Alles, was ihr zur Cross-EM wissen müsst

Alles, was ihr zur Cross-EM wissen müsst

Am Wochenende geht es los mit den ersten internationalen Meisterschaften der Saison 2021/2022 – die Crosslauf EM findet in Fingal-Dublin, Irland statt. Wir haben für euch alles Wichtige zusammengefasst.

 

Bei der Cross-EM gibt es zusätzlich zur Einzelwertung auch eine Teamwertung, in der drei Läufer*innen zusammen gewertet werden. Pro Disziplin dürfen fünf Läufer*innen an den Start gehen, aber nur drei davon können in die Teamwertung kommen. Der DLV geht insgesamt mit 30 Athlet*innen an den Start – in jeder Altersklasse wurden fünf Läufer nominiert. Je nach Altersklasse werden Distanzen zwischen 4 000m und 10 000m gelaufen.

 

Für U23-Athletin Kim Bödi (VFL Sindelfingen) ist es die erste internationale Meisterschaft. Am Freitag geht es mit der gesamten Mannschaft los und am Montag wieder zurück. Ihr konkretes Ziel: „In die Mannschaftswertung zu kommen, also die Top 3 des deutschen Teams“. An ihrer Seite hat Kim Bödi unter Anderem Lisa Oed (Bronzemedaillengewinnerin über 10.000m bei der U23-EM in Tallinn). Für Lisa wird es in Dublin auch darum gehen, das „Beste für die Mannschaftswertung rauszuholen“. Wie weit es in der Einzelplatzierung gehen kann, ist für sie völlig offen. „Das ist beim Cross im Vorfeld immer etwas schwer abzuschätzen“, sagt sie.

Die aussichtsreichsten Starterinnen für den DLV sind mit Sicherheit die WM-Dritte aus Doha Konstanze Klosterhalfen (TSV Bayer Leverkusen) und Alina Reh (SSV Ulm). Die Wettkämpfe werden am 12.12. live übertragen.

 

Livestream: https://athletics.eurovisionsports.tv/

 

Meldeliste: https://directus.european-athletics.com/assets/31f92ed1-7650-433c-8477-9da9b7f6a9fa

 

Autorin: Lilly Kaaden.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0